ENERGIEWENDE – SICHER, SAUBER UND BEZAHLBAR ? NUR MIT GRÜN !

SCHWARZ­GELB MACHT DEN STROM SO TEUER.

Kohlestrom raus aus dem Netz!

Wir produzieren heute so viel Strom aus Braunkohle wie seit 1990 nicht mehr. Zehn neue Kohlekraftwerke werden gebaut, neun weitere sind in Planung. Dabei schadet Kohle gleich dreifach:

  • kein Brennstoff ist klimaschädlicher.
  • Kohlekraftwerke lassen über die Hälfte der Energie verpuffen.
  • der Braunkohletagebau ruiniert ganze Landschaften.

Wir wollen neue Kohlekraftwerke gesetzlich verhindern und die dreckigen Altmeiler stilllegen, damit bis 2030 der Kohlestrom aus dem Netz verschwindet.

Sicher, sauber und bezahlbar soll unsere Energieversorgung werden. Schwarz-Gelb jagt die Energiewende aber durch den Schornstein, die Rückkehr von Kohle ist in vollem Gange, die von Atom droht. Damit nicht genug: Schwarz-Gelb macht auch noch den Strom teurer. Eine erfolgreiche Energiewende gibt’s nur mit starken GRÜNEN.

Das Ziel der Energiewende: 100 Prozent sicherer und sauberer Strom ohne Atom und Kohle! Und was macht Schwarz-Gelb? Bremst die Erneuerbaren aus und fördert dreckigen Kohlestrom. Die Folge: Die Energiewende stockt.

Subventionen

Keine Rückkehr zur Atomkraft!

Das Atomkraftwerk Gundremmingen in Bayern ist störanfällig, alle gleichartigen Anlagen in Deutschland sind längst vom Netz. Die Betreiber des Kraftwerkes wollen die Reaktorleistung trotzdem aufstocken. Und das CSU-geführte Umweltministerium? Hat zugestimmt. Gleichzeitig sorgt Schwarz-Gelb in Bayern dafür, dass keine neuen Windräder gebaut werden.

Wir erhöhen die Sicherheitsanforderungen für Atomkraftwerke und machen Druck, damit das letzte AKW schon vor 2022 abgeschaltet wird.

EEG-Umlage

Schwarz-Gelb macht den Strom teuer

Als Schwarz-Gelb 2009 anfing, lag die EEG-Umlage bei 1,3 Cent pro Kilowattstunde (ct / kWh). Wenn Schwarz-Gelb Ende September 2013 aufhört, liegt sie bei 5,3 ct / kWh – viermal so hoch. Schuld daran ist die preistreibende Politik der Merkel-Koalition und Industrie- Sonderrabatte für rund 1.700 Unternehmen. Das ist der Grund, warum die EEG-Umlage 2014 ein neues Rekordhoch erreicht. Der Bau neuer Ökostromanlagen ist dafür nur zu 13 Prozent verantwortlich.

Über 4 Milliarden Euro sparen mit GRÜN

Die Energiewende ist bezahlbar. Kosten und Nutzen müssen aber endlich fair verteilt werden. An der Börse ist Strom so billig wie nie – dank des Ökostroms. Einkaufen können da aber nur Industrieunternehmen und Energieversorger.

Die Privatkundinnen und Privatkunden zahlen drauf. Schwarz-Gelb wird daran nichts ändern. Wir schon. Mit unserem Energiekonzept können wir sofort deutlich über 4 Milliarden Euro sparen. Mit GRÜN sinkt die EEG-Umlage um etwa 1,3 ct/kWh, eine Familie mit zwei Kindern würde so 50 Euro im Jahr sparen.

GRÜN will

  • jetzt sofort über 4 Milliarden Euro bei der EEG-Umlage sparen.
  • alle Atomkraftwerke so schnell wie möglich abschalten.
  • keine neuen Kohlekraftwerke und 2030 raus aus dem dreckigen Kohlestrom.
  • 2030 zu 100 Prozent Strom aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse.
  • hunderttausende neue Arbeitsplätze und Planungssicherheit in der grünen Energiebranche.

Und Du?

Vor über zwei Jahren wurde der Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg beschlossen. Überforderung, verpennter Netzausbau, Verunsicherung der BürgerInnen und UnternehmerInnen, unfaire Strompreise: Zwei Jahre nur Probleme, Probleme, Probleme. Es reicht! Schwarz-Gelb ist dabei, die Energiewende zu beenden. Dann geht der Kohle-Boom weiter und es droht erneut eine Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke.

Es wird Zeit, dass wir übernehmen: Eine erfolgreiche Energiewende gibt’s nur mit starken GRÜNEN. Und mit Deiner Zweitstimme GRÜN!

Weiterführende Infos:

gruene.lv/2minutenenergie

Kommen Sie zu uns an unseren Infostand am Winzerfestsamstag zwischen 10 und 12 Uhr vor dem Bahnhof. Wir zeigen Ihnen, wie Energiewende geht.

Hinterlasse eine Antwort